Einrichtungstrend: Natürlich wohnen

Küche
Natürlich wohnen naturnah einrichten Einrichtung Küche Wohnküche Esszimmer
Mit Pflanzen und naturbelassenem Holz lässt sich ein natürlicher Look kreieren.

In unserer überwiegend urban geprägten Welt verspüren viele Menschen den Drang, ihr Zuhause möglichst natürlich einzurichten, um so einen Ruhepol zu ihrem hektischen Alltag zu schaffen. So verleihen Materialien wie Holz oder Stein und naturnahe, ruhige Farben Ihrem Eigenheim ein wohnliches und rustikales Ambiente. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Küche so natürlich wie möglich einrichten und Sie so zum wahren Hingucker machen.

Das Design der Küche

Egal ob Designerküche, Landhausküche oder klassische Küche: Beim natürlichen Wohnen geht es nicht unbedingt um einen besonderen Einrichtungsstil, sondern mehr um ein spezielles Lebensgefühl, das durch das Design ausgedrückt werden soll. Obwohl sich der Landhausstil mit seinem rustikalen Flair dafür besonders eignet, sind auch andere Looks für diese Art des Wohnens geeignet und können durch passende Farb- und Materialauswahl sowie Dekoration in diesem Stil eingerichtet werden.

Wer ein natürliches Ambiente schaffen will, kann bei einer Küchenrenovierung oder einem Neubau schon bei den Fenstern beginnen. Große Fenster lassen viel Licht herein und wirken dadurch besonders ansprechend in einer natürlichen Wohnung. Sprossenfenster unterstützen den ländlichen Landhausstil und ergänzen den rustikalen Naturlook.

Für den Boden eignen sich Parkett, Kork und andere Holzböden oder Stein, sofern eine Fußbodenheizung vorhanden ist – im Winter holen Sie sich ansonsten schnell kalte Füße. Setzen Sie auf naturbelassene Materialien, um alle Komponenten des Raumes aufeinander abzustimmen. Beim natürlichen Wohnen werden außerdem hauptsächlich nachhaltige Materialien verwendet, um die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Recycelte Materialien sind besonders nachhaltig und dürfen daher gerne eingesetzt werden.

Die passenden Materialien auswählen

In der Küche kommen vor allem Materialien wie Holz oder Stein zum Einsatz, wobei beim Holz die natürliche Maserung möglichst zu sehen sein sollte. Dabei ist jeder Holzfarbton möglich: Eiche, Ahorn, Buche oder Nussbaum – hier ist einzig und allein der eigene Geschmack entscheidend. Zum natürlichen Look passt jede der verfügbaren Varianten. Bestehen die Küchenfronten aus Holz, kann für die Arbeitsplatte beispielsweise Naturstein gewählt werden, falls etwas Abwechslung bei den Materialien gewünscht ist. Doch auch einfarbige Küchen oder die Kombination verschiedener Hölzer kann äußerst ansprechend wirken.

Der natürliche Look beschränkt sich allerdings nicht auf diese beiden Materialien. Die Kombination mit Glas, Beton oder Keramik kann bei entsprechender Farbauswahl ebenfalls sehr natürlich wirken und daher gut als Ergänzung eingesetzt werden.

Bei den Esszimmermöbeln kann ein Bezug aus Leder oder Leinen gewählt werden, während der Esszimmertisch möglichst aus massivem, naturbelassenen Holz bestehen sollte, um authentisch zu wirken. Gardinen, Tischdecken und etwaige andere Stoffdekorationen können ebenfalls aus schweren Materialien wie Leinen bestehen.

Farben für eine natürliche Küche

Für den natürlichen Look in der Küche kommen entsprechend vor allem Farben aus der Natur in Frage. Dazu zählen hauptsächlich diverse Grün- und Brauntöne sowie Weiß und Sandfarben. Blau-, Grau- oder Gelbtöne sowie Koralle können ergänzend eingesetzt werden und liefern farbliche Kontraste, die das Ambiente stimmungsvoll ergänzen. Wenn Sie auf andere Farben wie Schwarz oder Grau als Hauptakteur setzen, sollten Sie natürliche Farben als Ergänzung einsetzen.

Darüber hinaus sollten Sie beachten, dass helle Farben kleine Räume optisch größer erscheinen lassen, während dunkle Farben in kleinen Räumen möglichst sparsam eingesetzt werden sollten, da diese schnell beengend wirken. Dies läuft dem eher weitläufigen Naturlook zuwider. Ist der Raum aber ausreichend groß, können dunkle Farben der Küche einen modernen Anstrich verleihen.

Ideale Deko fürs naturnahe Wohnen

Wer seiner Küche einen besonders natürlichen Look verpassen will, für den sind diverse Pflanzen ein Muss. So können diverse Küchenkräuter gezielt als Dekoration eingesetzt werden, doch auch andere Pflanzen finden in der Wohnküche problemlos Platz und sorgen für ein ländliches Feeling. Ergänzend können Blumenkränze mit frischen Blumen auf den Oberflächen platziert werden, um ein romantisches Highlight zu schaffen.

Achten Sie darauf, dass die Farben der Dekoration auf die restliche Küche abgestimmt sind. Wenn Sie für die Wände auf Grüntöne zurückgegriffen haben, dann sollten Sie beispielsweise auf rote Akzente verzichten, sofern Sie nicht ganz sicher sind, dass diese keinen farblichen Bruch erzeugen. Dies gilt sowohl für etwaige Gardinen, Tischdecken, Gemälde, Kissen und andere Deko-Objekte.

Gut zum natürlichen Wohnen passt Dekoration aus Holz, Bast oder Stein, handgefertigte Vasen oder Deko aus recycelten Materialien. Wer sich für den rustikalen Landhauslook entschieden hat, kann außerdem auf Muster wie Karo oder natürliche Prints zurückgreifen, die den Stil ideal ergänzen. Gleiches gilt für Tonwaren, Geschirr und Emaille.

Zurück