Saisonal: Green Smoothies mit Kohlgemüse

Kochen
Green Smoothie Kohl Kohlgemüse Grüner
Grüne Smoothies mit Kohl enthalten zahlreiche Vitamine. (Bild: pixabay)

Ob Grün-, Schwarz- oder Weißkohl, ob Wirsing, Kohlrabi, Brokkoli, ob Rosen-, Blumen- oder Chinakohl: Kohlgemüse eignet sich hervorragend als Zutat in Green Smoothies und hat darüber hinaus im Herbst Saison. Kohl ist sehr vitaminreich und gibt dem Immunsystem daher nochmal einen Boost, bevor die kalten Tage ihm alles abverlangen. Wir haben die leckersten Rezepte für grüne Smoothies mit Kohl zusammengestellt.

Darum ist Kohl so gesund

Die meisten Kohlgemüsesorten sind reich an Ballaststoffen, wodurch Gerichte mit Kohl besonders lange satt machen. Darüber hinaus fördert Kohl die Verdauung und schützt vor Erkrankungen im Darm. Dabei sollten empfindliche Menschen allerdings aufpassen, da Weißkohl beispielsweise zu Blähungen führen kann. Diese Auswirkungen lassen sich durch ergänzende Zutaten wie Fenchel oder Kümmel im Green Smoothie mildern.

Grünkohl ist extrem reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Blumenkohl enthält sehr viel Vitamin C, B und K, Eisen und Kalium. Chinakohl enthält verschiedene B-Vitamine, Vitamin C und wertvolle Aminosäuren. Rosenkohl ist reich an Vitamin C und Kalium. Weißkohl enthält ebenfalls viel Vitamin C und darüber hinaus viele Mineralstoffe. Ähnlich sieht es bei Wirsing aus, der zusätzlich sehr reich an Folsäure ist.

Tipps zur Smoothie-Herstellung

Grundsätzlich sollten Sie bei der Herstellung von Green Smoothies beachten, dass die meisten Kohlsorten meist relativ bitter beziehungsweise herb schmecken. Aus diesem Grund benötigen Sie bei der Smoothie-Zubereitung weitere Zutaten, die diese Herbe durch eine natürliche Süße ausgleichen. Besonders gut eigenen sich dafür beispielsweise Bananen, süße Äpfel und Birnen, aber auch Datteln, Ananas oder Beeren wie Erdbeeren oder Himbeeren.

Um die Smoothies bekömmlicher zu machen, können Sie Kümmel, Fenchel oder beispielsweise Ingwer einsetzen. Wenn die Smoothies zu dickflüssig werden, fügen Sie einfach weiteres Leitungs- oder Mineralwasser hinzu.

Vorsicht sollten Sie zudem walten lassen, wenn Sie grüne Smoothies und deren Geschmack nicht gewöhnt sind. Hier gilt als Regel: Lieber mit einer etwas geringeren Menge an Kohl starten und langsam steigern. Dies gilt vor allem für kräftig schmeckendes Kohlgemüse wie Rosenkohl.

Falls Ihnen der Smoothie nicht süß genug ist, können Sie Bananen oder Datteln hinzufügen oder alternativ etwas Vanillezucker hinzugeben.

Leckere Rezepte für Green Smoothies

Smoothie-Rezept mit Grünkohl

Diese Zutaten benötigen Sie für den Smoothie:

  • 1 Handvoll Grünkohl
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 1 Handvoll Ananasstücke
  • Mineral- oder Leitungswasser nach Bedarf

So wird der Smoothie zubereitet:

  1. Grünkohl und Feldsalat gründlich putzen und gegebenenfalls in Streifen schneiden. Der Grünkohl kann zusätzlich blanchiert werden, um ihn weicher zu machen und dadurch leichter pürieren zu können.
  2. Ananas, Orange und Banane schälen und in Stücke schneiden.
  3. Grünkohl und Feldsalat pürieren und mit Mineral- oder Leitungswasser auffüllen.
  4. Orange, Banane und Ananas hinzufügen und ebenfalls pürieren, bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Je nach Bedarf und gewünschter Konsistenz erneut mit Mineralwasser auffüllen.
  5. Gegebenenfalls bevor dem umfüllen in Gläser sieben, um eine bessere Konsistenz zu erreichen.

Statt Grünkohl können Sie auch Wirsing, Schwarz- oder Weißkohl als Hauptzutat für den grünen Smoothie verwenden.

Green Smoothie mit Schwarzkohl

Diese Zutaten benötigen Sie für den Schwarzkohl-Smoothie:

  • 2 Handvoll Schwarzkohl
  • 2 Handvoll jungen Spinat
  • 1-2 Handvoll Erdbeeren
  • ½ Banane
  • ½ süßer Apfel
  • Minze je nach Geschmack

So müssen Sie bei der Zubereitung vorgehen:

  1. Spinat und Schwarzkohl gründlich waschen und gegebenenfalls in Streifen schneiden.
  2. Banane schälen und ebenso wie den Apfel in Stücke schneiden.
  3. Spinat und Schwarzkohl in den Mixer geben und mit Mineral- oder Leitungswasser auffüllen
  4. Banane, Erdbeeren und Apfel sowie evtl. Minze hinzugeben und pürieren, bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Gegebenenfalls erneut mit Mineralwasser auffüllen.

Rosenkohl und Wirsing als leckere Kombination

Diese Zutaten kommen in den Green Smoothie:

  • 1-2 Rosenkohlröschen (Achtung: sehr intensiver Geschmack)
  • 1 Handvoll Wirsing
  • ½ Avocado
  • 1 Banane
  • 1/2 Birne
  • Etwas Kresse

So bereiten Sie den Smoothie zu:

  1. Wirsing, Kresse und Rosenkohl gründlich reinigen. Strunk des Wirsings entfernen, gegebenenfalls auch vom Rosenkohl.
  2. Banane schälen und in Stücke schneiden. Schale und Kern der Avocado entfernen und ebenfalls klein schneiden. Kerngehäuse der Birne entfernen, restliche Birne stückeln.
  3. Wirsing, Kresse und Rosenkohl in den Mixer geben. Gegebenenfalls mit Wasser oder etwas Kokosmilch auffüllen.
  4. Banane, Birne und Avocado ebenfalls in den Mixer geben und mixen, bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Gegebenenfalls erneut mit Flüssigkeit auffüllen.

Sollten Sie einen eher schwächeren Mixer besitzen, können Sie den Strunk des Rosenkohls einfach abschneiden, bevor Sie ihn in den Mixer geben.

Green Smoothie mit Kohlrabi und Brokkoli

Diese Zutaten sind notwendig für den Green Smoothie:

  • ½ Kohlrabi
  • Ca. 150g Brokkoli
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1 Handvoll Datteln
  • 1/2 Banane

Diese Schritte müssen Sie befolgen, um den Drink zuzubereiten:

  1. Kohlrabi schälen und vierteln. Kohlrabi in Stücke schneiden.
  2. Ungefähr 150g Brokkoli ohne Strunk in Stücke schneiden.
  3. Feldsalat gründlich waschen
  4. Brokkoli, Kohlrabi und Feldsalat in den Mixer geben und gegebenenfalls mit Mineral- oder Leitungswasser auffüllen.
  5. Banane schälen und in Stücke schneiden. Gemeinsam mit entkernten Datteln ebenfalls mixen. Gegebenenfalls erneut mit Wasser auffüllen.

 

Zurück