Saisonal kochen: Die besten Rhabarber-Rezepte

Kochen
Frühling Rhabarber Rezepte saisonal kochen Ideen Suppe Kuchen Streuselkuchen Curd
Im April beginnt die Rhabarber-Saison. Das fruchtige Gemüse passt vor allem zu süßen Gerichten (Bild: pixabay)

Anfang April beginnt die Saison für Rhabarber, die bis Ende Juni andauert. Das fruchtige Stängelgemüse eignet sich ganz besonders für süße Desserts und überzeugt vor allem in Kombination mit frischen Erdbeeren. Doch auch herzhafte Gerichte wie unsere Suppe können mit dem vielseitigen Rhabarber zubereitet werden. Wir haben die leckersten Ideen für Sie zusammengefasst und verraten Ihnen, wie Sie das Gemüse zubereiten.

Das sollten Sie über Rhabarber wissen

Bevor wir uns den Rezepten zuwenden, zunächst noch ein paar grundlegende Infos zum Thema Rhabarber: Das Stängelgemüse ist roh nicht genießbar, sondern entfaltet erst zubereitet sein fruchtig frisches Aroma. Die Blätter sind übrigens nicht zum Verzehr geeignet, sondern sollten unbedingt entfernt werden.

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass keine allzu trockenen Schnittstellen sichtbar sind, um wirklich frischen Rhabarber zu erwischen. Die Stängel sollten fest und relativ dick sein.

So wird Rhabarber zubereitet

Bevor Sie den Rhabarber beim Kochen oder Backen verwenden, sollten Sie zunächst die Enden des Gemüses entfernen. Diese sind meist trocken und daher nicht wirklich genießbar. Falls Sie einen etwas älteren Rhabarber erwischt haben, sollten Sie die faserige Haut mithilfe eines Messers abziehen. Ansonsten können Sie diese aber ruhig mitverarbeiten.


Die besten Rezepte mit Rhabarber

Backen mit Rhabarber: Streuselkuchen

Für den Streuselkuchen mit Rhabarber brauchen Sie:

  • 1kg Rhabarber
  • 500g Mehl
  • 250g Zucker
  • 100g Haferflocken
  • 250g Butter
  • 100ml Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier

So wird das Rezept zubereitet:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Putzen Sie den Rhabarber, entfernen Sie die trockenen Schnittstellen und gegebenenfalls die Haut des Stängels und schneiden Sie ihn anschließend in kleine Stücke.
  3. Vermischen Sie 150g Mehl mit den Haferflocken, 100g Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und geben Sie 100g Butter in Stücken hinzu. Vermischen Sie alles zu einem Teig und stellen Sie die Mischung kalt.
  4. Vermischen Sie das Backpulver mit dem restlichen Mehl.
  5. Vermischen Sie in einem anderen Gefäß die restliche Butter, den restlichen Zucker und eine Prise Salz. Geben Sie dann die Eier einzeln hinzu und rühren Sie sie einige Minuten unter, bis eine schaumige Masse entstehet.
  6. Rühren Sie jetzt die Mehlmischung unter.
  7. Verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf einem mit Backpapier belegten Backblech.
  8. Verteilen Sie den Rhabarber auf der Masse und geben Sie die Streusel darüber, die Sie zuvor kalt gestellt hatten.
  9. Backen Sie den Kuchen jetzt für rund 40 Minuten, bis die Streusel goldgelb geworden sind.
  10. Fertig ist der Rhabarber-Streuselkuchen.

Rezept für Rhabarber-Paprika-Suppe mit Schneeklößchen

Für die Rhabarber-Suppe benötigen Sie:

  • 350g Rhabarber
  • 750g Paprika (rote oder gelbe)
  • 150g Zwiebeln
  • Etwas Limettensaft, Gemüsebrühe und Pfeffer zum Abschmecken
  • 2 Eiweiß
  • 20g Zucker

So funktioniert das Rezept:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Umluft vor.
  2. Waschen Sie den Rhabarber und die Paprika und schneiden Sie den Rhabarber in kleine Stücke.
  3. Vierteln Sie die Paprika anschließend und entkernen Sie sie.
  4. Legen Sie die Paprika jetzt mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech und backen Sie sie so lange, bis die Haut an einigen Stellen schwarz wird.
  5. Häuten Sie jetzt die Paprika und schneiden Sie sie in Stücke.
  6. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie ebenfalls in kleine Stücke.
  7. Dünsten Sie die Zwiebeln in einer Pfanne an.
  8. Geben Sie dann die Paprika und den Rhabarber hinzu und gießen Sie alles mit etwa 500ml Gemüsebrühe auf.
  9. Lassen Sie die Masse für etwa 15 Minuten köcheln.
  10. Schlagen Sie währenddessen das Eiweiß steif und lassen Sie eine Prise Salz und etwa 3 EL Zucker einrieseln und geben Sie einen Spritzer Limettensaft hinzu. Schlagen Sie so lange weiter, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  11. Erhitzen Sie jetzt etwas Wasser und achten Sie darauf, dass es nicht zu kochen beginnt.
  12. Stechen Sie dann kleine Klößchen aus der Baiser-Masse. Am besten verwenden Sie dazu einen Esslöffel.
  13. Geben Sie die Nockerl jetzt in das heiße Wasser. Lassen Sie sie ca. 5 Minuten in dem abgedeckten Topf ziehen.
  14. Pürieren Sie währenddessen die Rhabarber-Paprika-Suppe, bis keine Stückchen mehr sichtbar sind. Schmecken Sie sie dann mit Pfeffer, Limettensaft und Zucker ab.
  15. Holen Sie anschließend die Nockerl aus dem heißen Wasser. Richten Sie die Suppe an und geben Sie die Klößchen vorsichtig hinzu.
  16. Fertig ist die Suppe mit Rhabarber.

Erfrischende Erdbeer-Rhabarber-Curd

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 125g Rhabarber
  • 50g Erdbeeren
  • 2 Eigelb
  • 50g Zucker
  • 50g Butter
  • Etwas Zitronensaft und 1 Prise Salz zum Abschmecken

So funktioniert die Zubereitung:

  1. Waschen Sie zunächst den Rhabarber und die Erdbeeren und schneiden Sie beide Zutaten in kleine Stücke.
  2. Geben Sie die Erdbeeren, den Rhabarber und etwa 25g Zucker in einen kleinen Topf und fügen Sie etwa 10ml Wasser hinzu.
  3. Kochen Sie alles kurz auf und lassen Sie die Masse etwa 15 Minuten unter Rühren weiter köcheln.
  4. Pürieren Sie im Anschluss alles gründlich. Es sollten keine einzelnen Stücke mehr sichtbar sein.
  5. Geben Sie jetzt die beiden Eigelbe, eine Prise Salz und den restlichen Zucker in ein anderes Gefäß und schlagen Sie alles schaumig.
  6. Heben Sie die Erdbeer-Rhabarber-Mischung unter die Ei-Masse.
  7. Schneiden Sie die Butter in Stücke und geben Sie sie nach und nach unter Rühren zur Erdbeer-Rhabarber-Mischung.
  8. Fertig ist die erfrischende Erdbeer-Rhabarber-Curd.

 

Zurück