Süße Rezept-Ideen für Ostern: Cupcakes & Cake-Pops

Kochen
Ostern Rezepte Cakepops Cupcakes backen Ideen Grundrezept
Cake-Pops überzeugen durch ihre verspielte Optik (Bild: Pixabay)

Wenn Sie für Familie und Freunde zu Ostern etwas ganz Besonderes backen möchten, das definitiv einige Blicke auf sich zieht, dann sind Sie hier genau richtig. Im zweiten Teil unserer Oster-Serie haben wir ein Rezept für Cupcakes für Sie vorbereitet und verraten Ihnen außerdem, wie Sie Cake-Pops mit Oster-Dekoration selber machen können. Viel Spaß beim Backen!

Cupcakes im Oster-Style: So funktioniert’s

Für dieses Rezept benötigen Sie eine Muffinform und Papierförmchen, in die Sie den Cupcake-Teig füllen können.

Diese Zutaten sollten Sie bereitstellen

Für den Grundteig benötigen Sie:

  • 250g Mehl
  • 200g Butter
  • 150ml Milch
  • 100g Zucker
  • 5 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Gegebenenfalls Lebensmittelfarbe

Für das Buttercreme-Topping sollten Sie folgende Zutaten bereitstellen:

  • 200g Butter
  • 200g Mascarpone
  • 400g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Gegebenenfalls Lebensmittelfarbe
  • Gegebenenfalls weitere Zutaten wie Kakao, Vanille, Kaffee etc.
  • Dekoration aus Marzipan, Fondant und Co.

So funktioniert das Rezept:

Ein Hinweis vorab: Wir stellen Ihnen hier ein Grundrezept vor, das Sie ganz nach Belieben verändern können. Schoko-Cupcakes können beispielsweise ganz einfach hergestellt werden, indem Sie Kakao zum Teig und/oder zum Topping geben. Hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

So stellen Sie den Cupcake-Teig in der Grundversion her:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad Umluft vor.
  2. Rühren Sie die Butter mit einem Handrührgerät zu einer weichen Masse und geben Sie nach und nach den Zucker, den Vanillezucker und eine Prise Salz hinzu.
  3. Rühren Sie jedes Ei für etwa eine Minute einzeln unter, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
  4. Rühren Sie anschließend auch die Milch nach und nach unter.
  5. Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und geben Sie das Gemisch nach und nach unter Rühren zum restlichen Teig.
  6. Erscheint Ihnen der Teig zu dickflüssig, können Sie noch etwas mehr Milch hinzufügen. Achten Sie aber darauf, dass der Teig nicht zu flüssig wird.
  7. Sollten Sie weitere Zutaten wie Nüsse, Kakaopulver, Fruchtstücke und Co. hinzufügen wollen, können Sie das jetzt noch tun.
  8. Geben Sie dann die Papierförmchen in die Muffinform und füllen sie diese etwa zur Hälfte mit dem Teig.
  9. Geben Sie die Muffinform jetzt für etwa 10-20 Minuten in den Ofen, bis der Teig beim Einstechen nicht mehr am Stäbchen klebt.
  10. Lassen Sie den Cupcake vollständig auskühlen und bereiten Sie in der Zwischenzeit das Topping vor.

So wird das grundlegende Topping gemacht:

  1. Schlagen Sie die weiche Butter und den Vanillezucker mit einem Handrührgerät solange, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
  2. Sieben Sie den Puderzucker nach und nach hinzu und rühren Sie dabei ständig auf unterster Stufe weiter.
  3. Fügen Sie jetzt weitere Zutaten sowie die Lebensmittelfarbe hinzu. Beispielsweise eigenen sich Kakaopulver, Vanilleextrakt, Kaffee oder fruchtige Optionen mit frischen Heidelbeeren.
  4. Geben Sie jetzt die Mascarpone zur Mischung und rühren Sie diese von Hand vorsichtig unter. Achten Sie darauf, die Masse nicht zu stark zu vermischen, da die Mascarpone ansonsten zu flüssig wird.
  5. Jetzt können Sie das Topping in einen Spritzbeutel füllen und auf den vollständig ausgekühlten Cupcakes verteilen.
  6. Anschließend können Sie die Cupcakes dekorieren. Für Ostern eignen sich beispielsweise kleine Häschen-Figuren aus Fondant oder Marzipan, Marzipan-Karotten oder frühlingshafte Blüten.
  7. Fertig sind die Oster-Cupcakes.

Cake-Pops zu Ostern: So wird’s gemacht

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 300g Rührkuchen oder fertiger Tortenboden
  • 100g weiche Butter
  • 75g Puderzucker
  • 150g Mascarpone
  • 50g frische Sahne
  • 100g weiße Schokolade
  • Lebensmittelfarbe und Dekoration
  • Holzstäbchen als Stiele

So wird’s gemacht:

  1. Zerbröseln Sie zunächst den Rührkuchen beziehungsweise den Tortenboden zu einer feinen Masse.
  2. Vermischen Sie die Mascarpone mit der weichen Butter und dem Puderzucker bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Rühren Sie die Mascarpone-Mischung nach und nach unter die Kuchenbrösel, bis eine formbare Masse entsteht. Achten Sie darauf, dass der Teig nicht zu feucht wird und nicht an den Händen kleben bleibt.
  4. Formen Sie gleichgroße Bällchen aus dem Teig und stellen Sie diese für ungefähr 30 Minuten in den Kühlschrank.
  5. Erhitzen Sie die Sahne, schütten Sie sie dann über die klein gehackte Schokolade und verrühren Sie alles zu einer gleichmäßigen Masse. Geben Sie jetzt auch die Lebensmittelfarbe hinzu.
  6. Nehmen Sie die Holzstäbchen und tauchen Sie sie ein kleines Stück weit in die Schokoladenmasse ein. Stecken Sie die Holzstäbchen anschließend in die gekühlten Teigkügelchen.
  7. Stellen Sie die Kügelchen mit den Holzstäbchen erneut für etwa 10 Minuten kalt.
  8. Erwärmen Sie jetzt die Schokoladenmasse, bis diese wieder flüssig ist.
  9. Nehmen Sie das Holzstäbchen mit dem Teig und tauchen Sie den Teig in die Schokolade. Drehen Sie den Cake-Pop dabei, um einen gleichmäßigen Überzug zu bekommen.
  10. Überflüssige Schokolade können Sie durch Drehen abschütteln.
  11. Stellen Sie die Cake-Pops in ein Glas, um Sie kurz etwas abkühlen zu lassen.
  12. Die noch nicht ganz trockenen Cake-Pops können Sie jetzt beispielsweise in Kokosflocken tauchen oder mit Streuseln verzieren.
  13. Gelbe Cake-Pops können zu Ostern mit etwas Fondant beispielsweise als Küken verziert werden, braune Cake-Pops bekommen Hasen-Ohren, Nasen und Augen verpasst und Cake-Pops mit Kokosflocken können als Schäfchen verziert werden. Fertig sind die Oster-Cake-Pops.

 

Zurück