Thomas Kresser übernimmt alleinige Geschäftsführung

  • Die Neue Alno GmbH vervollständigt ihr Produktportfolio und Angebot für die wichtige Inlandsmesse M.O.W. in Ostwestfalen.
  • Das Netzwerk von Exportvertriebspartnern in Kontinentaleuropa, dem Vereinigten Königreich und Fernost wächst kontinuierlich. 
  • Die Eröffnung des Werksverkaufs (Planung, Beratung, Montage) in Pfullendorf im Juni war sehr erfolgreich; der neue Showroom im Cube30 in Ostwestfalen ist bereits angemietet und wird im Sommer eröffnet.

 

Pfullendorf, 29. Juni 2018 – Thomas Kresser, der bereits für Finanzen zuständig war, wird mit sofortiger Wirkung die volle Verantwortung beim traditionsreichen Pfullendorfer Küchenhersteller übernehmen. Er ist nun alleiniger Geschäftsführer und für alle Unternehmensbereiche zuständig: "Wir sind mitten in unserem Veränderungsprozess, den wir zu Beginn des Jahres begonnen haben. Alle arbeiten hart daran, den Turnaround abzuschließen – die Neue Alno GmbH nimmt im September wieder an der M.O.W.-Messe teil!".

Thomas Kresser verfügt über langjährige internationale Berufserfahrung im B2B und B2C-Umfeld und ist spezialisiert auf Restrukturierungen & Turnaround-Projekte. Nachdem das Managementteam wesentliche Meilensteine bei der Umsetzung der Restrukturierung erreicht hat, bestätigt die Neue Alno GmbH, dass CEO Andreas Sandmann das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen hat. Die Neue Alno GmbH dankt Herrn Sandmann für sein Engagement und wünscht ihm alles Gute für seine weitere Zukunft.

Über die Neue Alno GmbH

ALNO zählt seit Jahrzehnten zu den bekanntesten und weit verbreitetsten Marken der Küchenindustrie. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise begleiten die 90-jährige Erfolgsgeschichte der Traditionsmarke. Grundlage des Erfolgs von ALNO sind Erfahrung, Innovationskraft und höchste Qualität. 1927 von Albert Nothdurft gegründet, entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Küchenhersteller Deutschlands mit über 6.000 Vertriebspartnern in mehr als 64 Ländern weltweit. Seit 2018 wird die Produktion durch die Neue Alno GmbH am Standort Pfullendorf weitergeführt.

 

LADE