Backen mit Kindern: 3 süße Ideen

Kochen
Backen mit Kindern Kinder Kekse Cookies Muffins Moster einfache Rezepte Halloween
Diese coolen Monster-Cookies sind ein Blickfang auf jeder Party. (Bild: unsplash)

Wer für und mit Kindern backen möchte, der braucht dafür nicht nur ein wenig Geduld – sondern vor allem die passenden Rezepte, die sowohl die großen Bäcker als auch die kleinen Backhelfer gleichermaßen begeistern. In diesem Beitrag haben wir daher drei tolle Rezepte für Sie zusammengestellt, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch optisch überzeugen.

Schnell & einfach: Gruselige Monster-Kekse

Diese bunten Monster-Kekse sind nicht nur perfekt für Halloween, sondern auch darüber hinaus ein echtes Highlight auf jedem Kindergeburtstag. Und das beste: Das Rezept ist extrem einfach und in wenigen Minuten fertig.

Diese Zutaten sollten Sie bereitstellen:

  • 150g brauner Zucker
  • 250g weiche Butter
  • 500g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • Blaue, grüne und violette Lebensmittelfarbe (bevorzugt Gel-Farben)
  • Essbare Zuckeraugen

So funtioniert die Zubereitung:

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Vermischen Sie dann das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz.
  3. Schlagen Sie in einem anderen Gefäß die Butter mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker schaumig.
  4. Schneiden Sie die Vanilleschote längs auf und kratzen Sie das Mark heraus.
  5. Rühren Sie die Eier einzeln unter die Butter und geben Sie auch das Vanillemark hinzu.
  6. Vermischen Sie dann die Mehlmischung mit den restlichen Zutaten und kneten Sie so lange, bis ein homogener Teig entsteht.
  7. Teilen Sie den Teig in drei Portionen und mischen Sie jeweils eine der Lebensmittelfarben unter.
  8. Wickeln Sie die Teigportionen anschließend in Frischhaltefolie und stellen Sie ihn für mindestens eine halbe Stunde (besser eine Stunde) in den Kühlschrank.
  9. Ist der Teig zu flüssig geworden, fügen Sie einfach noch etwas Mehl hinzu.
  10. Legen Sie jetzt ein Backblech mit Backpapier aus und formen Sie kleine Kugeln aus dem Teig. Drücken Sie diese auf dem Backpapier leicht platt und verteilen Sie die essbaren Zuckeraugen darauf. Diese sollten Sie gut festdrücken.
  11. Schieben Sie die Kekse anschließend für rund zehn bis zwölf Minuten in den Backofen. Achten Sie darauf, dass die Kekse nicht zu braun werden. Fertig sind die bunten Monster-Kekse mit Augen.

Ein echter Hingucker: Regenwürmer in Blumenerde

Dieses ausgefallene Rezept wird sicher jedes Kind begeistern – sofern es sich nicht vor Regenwürmern ekelt. Durch die bröselige Teigschicht auf dem Pudding und die frischen Minzblätter wirken diese Blumentöpfe täuschend echt.

Das brauchen Sie dafür:

  • 60g Marzipan
  • 4 Brownies
  • 500ml Milch
  • 1 Packung Puddingpulver (Schoko)
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • Fruchtgummi-Würmer
  • Minze
  • 6 kleine Blumentöpfe aus Ton

So funktioniert das Regenwurm-Rezept:

  1. Waschen Sie zunächst die Blumentöpfe gründlich aus und trocknen Sie sie anschließend.
  2. Benutzen Sie dann die Marzipanmasse, um die Löcher in den Tontöpfen zu verschließen.
  3. Bereiten Sie den Pudding nach Packungsanweisung mit der Milch und dem Zucker zu und verteilen Sie ihn auf die Blumentöpfe. Sofern Sie die Marzipanmasse richtig angebracht haben, sollte nichts auslaufen.
  4. Stellen Sie die Blumentöpfe anschließend in den Kühlschrank und lassen Sie den Pudding vollständig abkühlen.
  5. Zerbröseln Sie dann die Brownies und verteilen Sie die Brösel auf dem Pudding.
  6. Anschließend verteilen Sie noch etwas Kakaopulver darüber, was die Blumenerde noch echter wirken lässt.
  7. Stecken Sie jetzt pro Topf ein paar Gummiwürmer in den Pudding und lassen Sie sie teilweise aus der Erde herausragen.
  8. Verzieren Sie die Blumentöpfe anschließend noch mit ein paar Minzblättern, um einen optisch noch eindrucksvolleren Effekt zu erzielen.
  9. Fertig sind die Regenwürmer in Blumenerde.

Einfach herzustellen, einfach zu essen: Waffelbecher-Muffins

Diese Zutaten sind notwendig:

  • 24 kleine Waffelbecher
  • 100g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 50g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Optional: Backschokolade und Deko

So werden die Muffins zubereitet:

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz.
  3. Schlagen Sie die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker mithilfe eines Handrührgerätes in einem anderen Gefäß schaumig.
  4. Rühren Sie die Eier anschließend nach und nach unter.
  5. Geben Sie dann auch die Mehlmischung hinzu und rühren Sie kurz, bis sie einen homogenen Teig erhalten.
  6. Stellen Sie dann die Waffelbecher auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  7. Verteilen Sie jetzt die Teigmischung mithilfe eines Spritzbeutels oder mithilfe eines Teelöffels auf die Waffelbecher. Achten Sie darauf, dass diese maximal zu drei Vierteln mit Teig gefüllt sind.
  8. Backen Sie die Waffelbecher-Muffins anschließend für rund 15 bis 20 Minuten. Testen Sie mit der Stäbchenprobe, wann die Muffins fertig sind.
  9. Falls Sie möchten, können Sie jetzt noch die Backschokolade im Wasserbad schmelzen und die Waffelbecher-Muffins kopfüber in die Schokolade tauchen. Anschließend verzieren Sie die Muffins dann noch mit Schokoperlen, Streuseln und Co.
Zurück