Gesund ins neue Jahr: Leichte Rezepte für jeden Tag

Kochen
Gnocchi Rezept leicht abnehmen gesund Vorsatz unter 500 Kalorien kcal
Unser Gnocchi-Ricotta-Rezept kommt wie alle Rezepte in diesem Beitrag mit unter 500kcal aus. (Bild: Pixabay)

Jahr für Jahr lautet einer der beliebtesten Vorsätze sich im neuen Jahr gesünder zu ernähren – und dabei im besten Fall auch noch abzunehmen. Doch nur die wenigsten setzen diesen Plan auch in die Tat um und bleiben längerfristig am Ball. Um Ihnen die Umstellung auf ein gesünderes Leben zu erleichtern, haben wir in diesem Artikel daher ein paar leichte Rezepte unter 500 Kalorien für Sie gesammelt, die Sie ganz einfach nachkochen können. So ist der Anfang für Ihren Neujahrsvorsatz zumindest schon gemacht.


Rezept 1: Vegetarische Reispfanne

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 500g Reis (Naturreis)
  • 2 Paprika
  • 2 Zucchini
  • 3 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • Etwas Sonnenblumenöl oder ein anderes pflanzliches Öl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry zum Würzen

So funktioniert die Zubereitung:

  1. Kochen Sie zunächst den Reis nach Packungsanleitung und gießen Sie anschließend das Wasser ab.
  2. Schälen Sie die Zwiebel und die Knoblauchzehen. Schneiden Sie die Zwiebel klein und pressen Sie die Knoblauchzehen.
  3. Waschen Sie die Paprika, die Zucchini und die Karotten und schneiden Sie sie in mundgerechte Stücke.
  4. Geben Sie etwas Öl in eine Pfanne und erhitzen Sie es.
  5. Braten Sie die Zwiebeln in der Pfanne glasig an und geben Sie den Knoblauchsaft hinzu.
  6. Geben Sie das frische Gemüse in die Pfanne und braten Sie alles scharf an.
  7. Geben Sie dann den Mais und die Kidneybohnen hinzu, rühren Sie den Reis unter und erhitzen Sie alles erneut.
  8. Würzen Sie dann noch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und reichlich Curry.

Rezept 2: Gnocchi mit Ricotta-Sauce

Folgende Zutaten benötigen Sie:

  • 500g Gnocchi
  • 100g Ricotta
  • 350g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 150g frischer Blattspinat
  • Etwas Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer und Chili zum Abschmecken

So wird’s gemacht:

  1. Schälen Sie zunächst die Zwiebel und hacken Sie diese klein. Falls Sie die Gnocchi selber zubereiten, statt fertige Gnocchi aus dem Kühlregal zu verwenden, sollten Sie dies jetzt tun.
  2. Erhitzen Sie dann das Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne.
  3. Braten Sie die Zwiebeln darin glasig an.
  4. Waschen Sie in der Zwischenzeit die Tomaten und den Spinat und schneiden Sie die Tomaten in kleine Stücke.
  5. Geben Sie die Tomaten in die Pfanne und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Chili.
  6. Während die Tomaten köcheln, geben Sie die Gnocchi in Salzwasser und kochen diese. 
  7. Waschen Sie den Spinat und zerkleinern Sie ihn gegebenenfalls.
  8. Rühren Sie nach etwa zehn Minuten den Ricotta unter die Tomaten und nehmen Sie die Pfanne vom Herd.
  9. Gießen Sie das Wasser der Gnocchi ab, fangen Sie aber 150ml davon auf, dieses dient später als Sauce.
  10. Mischen Sie dann noch die Gnocchi und den Spinat unter die Tomatensauce und geben Sie etwas Gnocchi-Wasser hinzu, um die Sauce zu vermehren. Achten Sie aber darauf, dass die Sauce nicht zu wässrig wird.

Rezept 3: Thunfisch-Nudelauflauf mit Gemüse

Das müssen Sie vorbereiten:

  • 250g Dinkelnudeln
  • 300g Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 150g Brokkoli
  • 100g Karotten
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 400ml Milch
  • 60g Streukäse
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Margarine
  • Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver zum Würzen

Und so funktioniert das Rezept:

  1. Kochen Sie zunächst die Dinkelnudeln nach Packungsanweisung in etwas Salzwasser.
  2. Heizen Sie den Backofen auf etwa 180°C Umluft vor.
  3. Waschen Sie in der Zwischenzeit den Brokkoli, die Zucchini, die Karotten und die Paprika und schneiden Sie alles in mundgerechte Stücke.
  4. Geben Sie das Gemüse für etwa drei Minuten zu den Nudeln, bis diese gar sind.
  5. Gießen Sie das Wasser ab und stellen Sie die Nudeln und das Gemüse beiseite.
  6. Schmelzen Sie die Margarine in einem kleinen Topf.
  7. Schälen Sie die Zwiebel, schneiden Sie sie klein und braten Sie sie in der Margarine glasig an.
  8. Rühren Sie das Mehl unter und schwitzen Sie es unter Rühren an.
  9. Rühren Sie dann nach und nach die Milch unter, sodass eine Sauce entsteht.
  10. Geben Sie dann den Senf hinzu und schmecken Sie die Sauce mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver ab.
  11. Geben Sie die Nudeln und das Gemüse in eine Auflaufform, rühren Sie den Thunfisch und die Sauce unter und bedecken Sie alles mit dem Käse.
  12. Backen Sie den Auflauf dann für etwa 15 bis 20 Minuten, bis der Käse geschmolzen ist.

Rezept 4: Honig-Senf-Hähnchenbrust mit Zucchini-Karotten-Gemüse

Dafür brauchen Sie:

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 2 Zucchini
  • 4 Karotten
  • Etwas Gemüsebrühe
  • 20ml Sahne
  • Etwas Sonnenblumenöl
  • 4 EL Honig
  • 4 EL Dijon-Senf
  • 2 EL mittelscharfer Senf
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Folgende Schritte sind für die Zubereitung notwendig:

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf etwa 180°C Umluft vor.
  2. Waschen Sie die Hähnchenbrustfilets und tupfen Sie sie mit etwas Küchenpapier gründlich trocken.
  3. Waschen Sie auch die Zucchini und die Karotten.
  4. Geben Sie etwas Sonnenblumenöl in eine große, ofenfeste Pfanne und erhitzen Sie es darin.
  5. Würzen Sie die Hähnchenbrustfilets mit etwas Salz und Pfeffer.
  6. Braten Sie die Filets dann etwa fünf Minuten von beiden Seiten an, nehmen Sie sie aus der Pfanne und stellen Sie sie zur Seite.
  7. Geben Sie den Honig, den Senf und etwa 70ml Wasser in eine kleine Schüssel und verrühren Sie alles gründlich.
  8. Geben Sie die Mischung dann in die noch warme Pfanne und geben Sie die Hähnchenbrustfilets dazu.
  9. Wenden Sie die Hähnchen in der Sauce und stellen Sie sie dann für etwa 15 Minuten in den heißen Backofen, bis diese vollständig durchgegart sind.
  10. Vierteln Sie in der Zwischenzeit die Zucchini und halbieren Sie die Karotte und schneiden Sie alles in mundgerechte Stücke.
  11. Bringen Sie dann Wasser in einem großen Topf zum Kochen, geben Sie etwas Gemüsebrühe hinzu und geben Sie dann die Zucchini- und Karottenstücke hinzu. Lassen Sie sie bei mittlerer Hitze köcheln bis Sie gar sind.
  12. Gießen Sie die Gemüsebrühe ab, behalten Sie aber etwa 50ml zurück.
  13. Vermischen Sie die übrige Gemüsebrühe mit der Sahne und geben Sie sie über das Zucchini-Karotten-Gemüse.
  14. Nehmen Sie das fertige Honig-Senf-Hähnchen dann aus dem Backofen und servieren Sie es mit dem Karotten-Zucchini-Gemüse.
Zurück