Gewürz-Guide: Gemüse würzen und mit Gemüse würzen

Kochen
Gewürze Gemüse Guide richtig würzen Gemüsebrühe Würzpaste selber machen Gewürzmischung herstellen
Gemüse ist eine dankbare Zutat in der Küche: Fast jedes Gewürz passt dazu. (Bild: unsplash)

Wie jeder Schritt beim Kochen erfordert auch das Würzen jede Menge Übung. Viele Menschen verwenden daher immer dieselben Gewürze und variieren kaum – dabei gibt es so viele Möglichkeiten, Gerichte mithilfe von Kräutern und Gewürzen aufzupeppen. Aus diesem Grund haben wir einen kleinen Gewürz-Guide für Sie erstellt, der Ihnen Inspiration beim Würzen liefern soll. Dieses Mal verraten wir Ihnen, welche Gewürze in jede Gemüseküche gehören, wie Sie selbst Gemüsebrühe herstellen und wie Sie eine Gewürzmischung für Gemüse selber machen können.


Diese Gewürze gehören zur Grundausstattung

Wenn Sie häufiger Gemüse zubereiten, sollten Sie neben Salz und Pfeffer außerdem unbedingt immer folgende Gewürze zu Hause haben:

  • Petersilie
  • Paprika
  • Knoblauch
  • Muskat
  • Majoran
  • Bohnenkraut
  • Anis

Darüber hinaus können Sie außerdem folgende Zutaten bereitstellen und verwenden, die beim Kochen von Gemüse für einen besonderen Geschmack sorgen:

  • Zucker
  • Kümmel
  • Zitrone beziehungsweise Zitronensaft
  • Frische Frühlingszwiebeln
  • Wacholderbeeren
  • Fenchelsamen
  • Ingwer
  • Frischer Knoblauch

Ohne Zusatzstoffe: Gemüsebrühe selber machen

Gemüsebrühe wird häufig zum Würzen verschiedener Speisen eingesetzt – und kommt natürlich auch in Suppen zum Einsatz. Wirft man allerdings einen Blick auf die Zutaten, die Instant-Gemüsepulver so enthält, erkennt man schnell, dass kaum Gemüse enthalten ist, dafür aber jede Menge künstliche Aromen und Zucker. Wer sich gesünder ernähren möchte, sollte aus diesem Grund lieber selber Gemüsebrühe herstellen. Und das ist gar nicht so aufwendig, wie es klingt.

Wenn Sie keinen Wert auf eine Pulverform legen, wird es sogar noch einfacher – denn um Gemüsebrühe in Pulverform zu erstellen, ist eine lange Trockenzeit im Backofen notwendig. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Strom, weshalb Sie besser auf eine Würzpaste zurückgreifen sollten. Diese können Sie grundsätzlich für jedes Gericht verwenden, das Sie normalerweise mit Instant-Gemüsebrühe aufpeppen würden. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese ganz schnell selber machen können.

Diese Zutaten brauchen Sie für eine Würzpaste:

  • 1/2 Lauchstange
  • 1/2 Sellerieknolle
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 6 EL Salz
  • Verschiedene Kräuter und Gewürze wie Schnittlauch, Petersilie, Paprikapulver etc.

So wird die Würzpaste hergestellt:

  1. Waschen und schneiden Sie die Karotten, den Lauch, die Frühlingszwiebeln und die Sellerieknolle in kleine Stücke.
  2. Schälen Sie die Knoblauchzehen und die Zwiebel und schneiden Sie diese ebenfalls klein.
  3. Waschen Sie die Kräuter und hacken Sie diese ebenfalls klein.
  4. Geben Sie alle Zutaten mit dem Salz in einen Mixer oder zerkleinern Sie alles mit einem Pürierstab, bis ein feiner Brei ohne große Stücke entsteht.
  5. Füllen Sie die Würzpaste anschließend in ausgekochte Gläser um und verschließen Sie sie.
  6. Die Würzpaste lagern Sie am besten im Kühlschrank.

Gewürzmischung für Gemüse selber machen

Wenn Sie nicht nur mit Gemüse würzen wollen, sondern dem Gemüse selbst etwas mehr Pepp verleihen wollen, können Sie grundsätzlich erstmal alle Kräuter und Gewürze verwenden, die Ihnen einfallen. Es dürfte kaum ein Gewürz geben, das nicht mit Gemüse kombiniert werden kann. Ausprobieren ist also angesagt.

Wenn es allerdings mal schnell gehen muss und Sie häufiger Gemüse zubereiten, dann sollten Sie darüber nachdenken, eine universale Gewürzmischung zu erstellen, die Sie für alle Gemüsesorten verwenden können. Unser Rezept ist ein Grundrezept, das Sie nach Belieben und Geschmack durch weitere Kräuter und Gewürze ergänzen können.

Diese Zutaten können Sie für die Gewürzmischung verwenden:

  • 1 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL granulierter Knoblauch
  • 1 TL getrocknete Petersilie
  • 1 TL getrocknete Zwiebel
  • Getrocknete, geriebene Zitronenschale nach Bedarf
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Alle weiteren Gewürze und Kräuter, die Sie gerne verwenden

So einfach funktioniert die Zubereitung:

  1. Mahlen Sie alle Zutaten, die nicht in Pulverform vorliegen in einer Gewürzmühle zu einem feinen Pulver.
  2. Vermischen Sie die Gewürze und Kräuter und füllen Sie alles in ein leeres Gefäß ab.
  3. Verwenden Sie die universale Gemüsewürzmischung für alle Gerichte – vom Ofengemüse über Rohkost bis hin zur Gemüsepfanne.
  4. Weitere Schritte sind nicht notwendig – die Herstellung einer Gewürzmischung ist denkbar einfach.

 

Zurück