Gewürz-Guide: Mediterrane Gerichte richtig würzen

Kochen
Mediterrane Küche Basilikum kochen würzen Kräuter Gewürze Fleisch Fisch Nudeln Italien Mittelmeer
Basilikum zählt zu den wichtigsten Kräutern der mediterranen Küche (Bild: pixabay)

Welche Gewürze beim Kochen verwendet werden, hängt stark von der jeweiligen Landesküche ab. So werden in Indien andere Gewürze verwendet, als beispielsweise in Griechenland oder Mexiko. Erst durch passend ausgewählte Kräuter und Gewürze erhalten bestimmte Gerichte ihren typischen Geschmack. Um Ihnen bei der Auswahl der passenden Gewürze und Kräuter behilflich zu sein, haben wir eine Artikelserie für Sie erstellt. Dieses Mal verraten wir Ihnen, wie Sie mediterrane Gerichte richtig würzen und welche Gewürze zur Grundausstattung in der Mittelmeerküche gehören.

Mediterrane Küche: Das steckt dahinter

Grundsätzlich handelt es sich bei der mediterranen Küche um einen Oberbegriff für die verschiedenen Landesküchen des Mittelmeerraums. Dazu zählen unter anderem spanische, italienische oder griechische Gerichte, aber auch die südfranzösische, kroatische, albanische oder marokkanische Küche und viele weitere Regionen des Mittelmeerraums. Da sich die verwendeten Lebensmittel und Zubereitungsweisen in diesen Ländern allerdings erheblich unterscheiden, ist es eigentlich etwas verwirrend von einer mediterranen Küche zu sprechen. Dennoch ist der Begriff in Kochbüchern und der Umgangssprache gebräuchlich.

Trotz aller Unterschiede lassen sich aber auch einige Gemeinsamkeiten in der Küche des Mittelmeerraumes feststellen. So kommen bei mediterranen Gerichten häufig Fisch und Meeresfrüchte zum Einsatz, Nudeln, Reis und helles Brot sowie frisches Gemüse, Oliven und Olivenöl. Gewürze und Kräuter ähneln sich ebenfalls sehr, weshalb wir in diesem Artikel trotz aller Unklarheiten bezüglich der Begrifflichkeiten auf die Bezeichnung „mediterrane Küche“ zurückgreifen.

Das besondere an der Mittelmeerküche: Mehrere Studien haben eine positive Auswirkung einer mediterranen Ernährung auf die Gesundheit festgestellt. So soll sich die Mittelmeerküche positiv auf Übergewicht, Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck sowie das Risiko an Diabetes zu erkranken auswirken. Dementsprechend lohnt sich eine mediterrane Ernährung nicht nur für Feinschmecker, sondern auch für gesundheitsbewusste Menschen.

Diese Kräuter und Gewürze gehören zur Grundausstattung

Wenn Sie mediterran kochen wollen, sollten Sie sich eine gewisse Grundausstattung an mediterranen Gewürzen und Kräutern zulegen. Dazu zählen unter anderem:

  • Basilikum
  • Oregano
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Koriander
  • Salbei
  • Fenchel
  • Anis
  • Kümmel
  • Estragon
  • Lavendel
  • Majoran
  • Lorbeer
  • Muskatnuss
  • Petersilie
  • Minze
  • Dill

Wer ein besonders aromatisches Gericht zubereiten möchte, sollte möglichst auf frische Kräuter zurückgreifen. Die meisten Sorten können Sie einfach Zuhause im Garten, auf dem Balkon oder sogar auf der Fensterbank anbauen. Wie das funktioniert, verraten wir Ihnen in unserem Artikel "Küchenkräuter: Anbau & Infos". Wer keinen grünen Daumen hat, kann die Kräuter allerdings auch trocknen oder einfrieren.

Neben den genannten Kräutern und Gewürzen werden in der Mittelmeerküche auch Knoblauch, Zwiebeln und Lauch eingesetzt, um den Gerichten ein mediterranes Aroma zu verpassen. Aus diesem Grund gehören auch diese Lebensmittel zur Grundausstattung in der mediterranen Küche.

So werden die Kräuter eingesetzt

Die genannten Kräuter sorgen für ein besonderes Aroma und werden als Alternative zu Salz verwendet – nicht zuletzt aus diesem Grund gilt die mediterrane Küche als so gesund. Wir verraten Ihnen, für welche Gerichte Sie welche Kräuter und Gewürze einsetzen können.

Passende Kräuter für mediterrane Fischgerichte

Basilikum ist mit seinem leicht süßlich, scharfen Geschmack hervorragend für Fischgerichte geeignet. Majoran und Oregano ähneln sich im Geschmack und sind recht würzig, obwohl Oregano intensiver schmeckt als Majoran. Beide Kräuter passen hervorragend zu mediterranen Fischgerichten. Rosmarin schmeckt herb und passt besonders gut zu Suppen mit Fisch oder Meeresfrüchten. Dill, Estragon, Petersilie und Thymian passen hervorragend zu den genannten Gewürzen und können entsprechend ebenfalls bei Fischgerichten verwendet werden. Auch Knoblauch sollte bei mediterranen Gerichten nicht fehlen.

Mediterrane Nudelgerichte würzen

Basilikum passt nicht nur hervorragend zu Fisch, sondern auch zu Nudelgerichten. Besonders beliebt ist dabei eine Kombination mit frischen Tomaten. Rosmarin, Thymian und Salbei passen ebenfalls wunderbar zu mediterranen Nudelgerichten, wobei sich Salbei mit seinem leicht bitteren Geschmack besonders gut zu fettigen Gerichten kombinieren lässt. Auch süßlicher Muskat kann für das Würzen von Nudeln eingesetzt werden. Grundsätzlich eigenen sich je nach Gericht allerdings fast alle Kräuter für eine Verwendung in Nudelgerichten.

Fleisch in der Mittelmeerküche: Diese Gewürze passen

Lorbeer, Rosmarin Basilikum, Salbei, Oregano, Petersilie, Dill: Auch bei mediterranen Fleischgerichten ist der eigenen Fantasie (oder dem eigenen Geschmack) kaum eine Grenze gesetzt. Je nach verwendeter Fleischsorte unterscheiden sich die passenden Kräuter und Gewürze allerdings erheblich. So werden Rosmarin oder Kümmel beispielsweise eher für kräftige Fleischgerichte wie Lamm oder Kaninchen verwendet, während Basilikum oder Lavendel eher zu leichteren Gerichten passen.

Fazit: Ausprobieren!

Wie immer gilt aber auch bei mediterranen Gerichten: Übung macht den Meister. Verwenden Sie die Gewürze, von denen Sie denken, dass Sie zum jeweiligen Gericht passen. Wenn es schmeckt: gut. Wenn es nicht schmeckt: Versuchen Sie es einfach nochmal mit anderen Gewürzen. Sie werden sehen: Bald haben Sie den Dreh raus und überzeugen Ihre Gäste mit leckeren mediterranen Gerichten.

Zurück