Gewürz-Guide: Muskat und Muskatnuss

Kochen
Muskat Muskatnuss Muskatblüte Macis Gewürz Verwendung Küche Muskatnussbaum Guide
Muskatnuss wird in geriebener Form als Gewürz in der Küche verwendet. (Bild: Pixabay)

Egal ob als ganze Nuss, als Blütenstreifen oder als Pulver: Muskat ist als Gewürz aus kaum einer Küche wegzudenken. Wie das Gewürz verwendet wird, wie sich Muskatblüte und Muskatnuss unterscheiden und was Sie alles über die einzelnen Teile des Muskatnussbaums wissen müssen, verraten wir Ihnen in diesem Teil unseres Gewürz-Guides.

Muskat und Muskatnuss: Das steckt dahinter

Immer wieder stolpert man bei Rezepten über die Begriffe Muskat und Muskatnuss – und häufig ist nicht ganz klar, ob es sich dabei um dasselbe Produkt handelt. Ist hierzulande die Rede von Muskat, dann ist meist Muskatnuss gemeint. Das Gewürz wird gerieben in verschiedenen Gerichten verwendet. Dabei kann der Konsument sowohl die ganze Nuss, die eigentlich gar keine Nuss, sondern eine Beere ist, als auch die geriebene Muskatnuss erwerben.

Doch Muskatnuss ist nicht der einzige Bestandteil des Muskatnussbaums, der zum Würzen eingesetzt werden kann: Die Muskatblüte, auch Macis genannt, kann ebenfalls in der Küche eingesetzt werden. Die beiden Teile des Muskatnussbaums weisen geschmacklich jedoch einige Unterschiede auf: Währen Muskatnuss kräftig, scharf und würzig mit einer süßen Note schmeckt, weist die Muskatblüte einen eher fein-aromatischen und milden Geschmack auf.


So wird das Gewürz in der Küche verwendet

Sowohl Muskatnuss als auch Muskatblüte können in der Küche sowohl für deftige als auch für süße Gerichte verwendet werden. Da das Aroma der beiden Teile des Muskatnussbaums flüchtig ist, sollten Sie bei der Verwendung allerdings einige Hinweise beachten.

Muskatnuss richtig einsetzen

Für Muskatnuss gilt: Frisch gerieben entfaltet die Beere ihren vollen Geschmack. Kaufen Sie daher besser kein geriebenes Muskat-Pulver, sondern liebe ganze Muskatnüsse, die Sie mit einer feinen Reibe beim Kochen selbst reiben können.

Achten Sie beim Kauf von Muskatnüssen darauf, dass die Beeren eher rund und nicht oval sind: Je runder und kugeliger die Muskatnuss, desto intensiver ist normalerweise deren Geschmack.

Beim Reiben der Muskatnüsse sollten Sie darauf achten, dass die Nuss wirklich sehr fein gerieben ist, um einen bitteren Geschmack im Gericht zu vermeiden. Ebenfalls wichtig: Eine angeriebene Muskatnuss brauchen Sie nicht zu entsorgen: Diese kann durchaus mehrfach verwendet werden und behält dabei ihr Aroma weitestgehend bei.

Muskatblüte: So wird sie verwendet

Bei Macis sieht es ähnlich aus wie bei der Muskatnuss: Auch das Aroma der hochpreisigen Muskatblüte ist flüchtig. Aus diesem Grund sollten Sie auch hier nicht auf das Pulver zurückgreifen, sondern auf Blütenstreifen. Diese brauchen Sie allerdings nicht zu malen, sondern können sie als Ganzes einfach bei verschiedenen Gerichten mitkochen. Die Speisen erhalten dadurch einen besonders fein-aromatischen Geschmack.

Diese Gewürze passen zu Muskat

Wenn Sie Muskat (egal ob Muskatnuss oder Muskatblüte) in der Küche einsetzen, können Sie diese mit verschiedenen anderen Gewürzen kombinieren. Besonders gut kommt der würzige Geschmack in Kombination mit Rosmarin, Nelken, Zimt oder Lorbeer zur Geltung.

Diese Gerichte können Sie mit Muskat würzen

Wie erwähnt eignet sich Muskat nicht nur für salzige Speisen, sondern auch für Süßspeisen. Die Bandbreite an möglichen Gerichten ist dabei erheblich – von Kartoffelgerichten, Eintöpfen, Fleischgerichten und Gemüsegerichten bis hin zu Teigwaren, Puddings und Fruchtaufstrichen sorgen die Bestandteile des Muskatnussbaums in zahlreichen Speisen für eine würzige Note. Auch bei Heißgetränken wie Kakao oder Kaffee kann das Gewürz als besonderes Highlight punkten: Dort sorgen sowohl Muskatnuss als auch Muskatblüte für ein besonderes Geschmackserlebnis.

Zurück