Gewürz-Guide: Verwendung von Gewürznelken

Kochen
Gewürznelken Nelken Verwendung Gewürz Küche Einsatz
Gewürznelken sind für weihnachtliche und herzhafte Speisen unverzichtbar. (Bild: Pixabay)

Nelken sind ein vielseitiges Gewürz, das bei vielen Gerichten für ein intensives Aroma sorgt. Dennoch verzichten viele Hobby-Köche auf einen Einsatz der Blütenknospen, da sie unsicher sind, wie diese verwendet werden. In diesem Teil unseres Gewürz-Guides widmen wir uns daher dem Thema Gewürznelken. Wir verraten Ihnen, wie Sie die scharfen Blütenknospen in der Küche verwenden, woran Sie hochwertige Nelken erkennen und welche Gerichte besonders vom Einsatz der Nägeli profitieren.

Gewürznelken: allgemeine Infos

Zunächst ein paar allgemeine Informationen zum Gewürz: Bei Gewürznelken handelt es sich um die Blütenknospen des Gewürznelkenbaums. Diese Pflanze gehört zu der Gattung der Myrtengewächse und war ursprünglich auf den Molukken, einer indonesischen Inselgruppe, beheimatet. Aus diesem Grund werden Nelken vor allem in orientalischen Gerichten wie Currys oder Pilaw verwendet.

In Europa sind Gewürznelken schon seit dem Mittelalter bekannt und mittlerweile wird der Gewürznelkenbaum weltweit angebaut. Die hochwertigsten Blütenknospen stammen allerdings nach wie vor von den Molukken, auch wenn in Sansibar und Madagaskar eine hervorragende Qualität beim Anbau erzielt wird. Die Blütenknospen müssen bei der Ernte von Hand gepflückt werden und werden anschließend getrocknet oder zu Pulver gemahlen.

Kennzeichnend für Gewürznelken ist zum einen deren typisches Aussehen, das an Nägel erinnert – daher auch die Bezeichnung als Nägeli. Zum anderen ist das intensive Aroma der Blütenknospen unverkennbar. Dieses ist holzig und besonders würzig. Geschmacklich weisen Gewürznelken eine brennende Schärfe auf. Entscheidend für die Ausprägung des Geruchs und des Geschmacks sind die enthaltenen ätherischen Öle, denen auch gewisse Heilwirkungen nachgesagt werden.

Gewürznelken werden sowohl am Stück als auch in gemahlener Form in der Küche verwendet. Werden die Nelken im Ganzen verwendet, werden diese üblicherweise nach dem Kochen entfernt, da nur die Nelkenköpfe verzehrt werden. Die Stängel der Blüten schmecken unangenehm bitter, da darin das Nelkenöl enthalten ist.

Nelken kaufen: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Gewürznelken kaufen wollen, stellt sich zunächst die Frage, ob Sie auf ganze Nelken zurückgreifen wollen oder das Gewürz lieber in Pulver-Form erwerben. Beide Varianten bieten Vor- und Nachteile. Was Sie bei der Entscheidung bedenken sollten: Ganze Gewürznelken sind bis zu fünf Jahre haltbar, während Nelkenpulver nur wenige Monate verwendet werden sollte. Dies liegt daran, dass Nelkenpulver durch das Mahlen deutlich schneller an Aroma einbüßt als ganze Nelken. Achten Sie daher unbedingt darauf, das Pulver in einem dicht verschlossenen, dunklen Gefäß zu lagern und vermeiden Sie den Kontakt mit Feuchtigkeit und Wärme. Bedenken Sie außerdem: Ganze Nelken können Sie problemlos selber zu Pulver verarbeiten, sollten Sie dieses benötigen.

Um zu erkennen, ob es sich um hochwertige Nelken handelt, können Sie beim Kauf von ganzen Gewürznelken folgendes überprüfen: Fühlen die Nelken sich fettig an und sondern etwas Öl ab, wenn Sie sie mit dem Fingernagel eindrücken, dann sind die Blütenknospen noch frisch. Zu Hause können Sie die Gewürznelken außerdem dem Schwimmtest unterziehen: Minderwertige Nelken besitzen kaum mehr Öl und schwimmen daher an der Oberfläche, wenn Sie sie in Wasser legen. Hochwertige Nelken sinken hingegen oder stehen zumindest senkrecht mit dem Köpfchen nach oben im Wasser.

Zu diesen Gerichten passen Gewürznelken

Doch nun zur Verwendung von Gewürznelken in der Küche: Ein typischer Einsatzzweck von Nelken ist die Weihnachtsküche. Hier kommt das Gewürz beispielsweise gemahlen in Gebäck wie Lebkuchen, im Ganzen in Gerichten wie Rotkohl oder in Getränken wie Glühwein zum Einsatz. Da Nelken ein besonders intensives Aroma aufweisen, werden Sie allerdings nur sehr sparsam eingesetzt. Sollten Sie sich bezüglich der Dosierung unsicher sein, verwenden Sie anfangs lieber weniger von dem Gewürz und würzen Sie gegebenenfalls lieber nochmal nach. Ansonsten schmecken Gerichte mit Nelken schnell zu scharf oder zu bitter.

Ein weiterer Einsatzzweck von Nelken: Herzhafte Gerichte. Die Blütenknospen können beispielsweise zum Würzen von Wildgerichten, Marinaden, Saucen, Wurst oder Fischgerichten verwendet werden. Doch auch hier gilt: Weniger ist bei Gewürznelken oft mehr. Eine sparsame Dosierung schützt Sie vor ungewollten Geschmackserlebnissen.

Im orientalischen Raum werden Nelken außerdem für Currys, als Bestandteil von Currypulver oder für Pilaw eingesetzt.

Zurück