Gruselige Back-Ideen für Halloween

Kochen
Halloween Rezepte Ideen Backen Menü Macarons gruselig Totenköpfe Baiser Knochen nachmachen
Gruselige Rezepte sollten bei keiner Halloween-Party fehlen. (Bild: unsplash)

Teuflisch lecker und unglaublich sehenswert – so könnte man diese Halloween-Rezepte definitiv beschreiben. Wer am 31. Oktober eine Party veranstaltet, der sollte unbedingt mal einen Blick auf die Gebäck-Ideen in diesem Artikel werfen. Garantiert: Ihre Gäste werden von diesen Halloween-Leckereien kaum die Finger lassen können.


Gruselige Baiser-Knochen mit Erdbeersirup

Diese Zutaten benötigen Sie:

Für die Knochen:

  • 4 Eiweiß
  • 250g Puderzucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Prise Salz

Für den Sirup:

  • 200g Erdbeeren
  • 100ml Wasser
  • 1 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Zucker
  • Evtl. 1 TL Speisestärke

So werden die Knochen und der Erdbeersirup hergestellt:

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf etwa 100 Grad Umluft vor.
  2. Geben Sie das Eiweiß in eine Rührschüssel, geben Sie eine Prise Salz hinzu und schlagen Sie es steif.
  3. Vermischen Sie die Speisestärke mit dem Puderzucker und rühren Sie die Mischung nach und nach unter das Eiweiß. Die Masse muss sehr steif sein.
  4. Füllen Sie die Eiweiß-Masse in eine Spritztülle und spritzen Sie etwa zehn bis fünfzehn Zentimeter lange Knochen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  5. Geben Sie die Knochen dann für rund zwei Stunden in den vorgeheizten Backofen. Damit die Feuchtigkeit entweichen kann, sollten Sie einen Kochlöffel aus Holz zwischen Backofentür und Backofen klemmen. Achten Sie darauf, dass die Knochen nicht bräunen und reduzieren Sie die Hitze gegebenenfalls.
  6. Währenddessen können Sie den Erdbeersirup zubereiten: Waschen Sie dazu zunächst die Erdbeeren gründlich und entfernen Sie den Strunk.
  7. Vierteln Sie die Erdbeeren dann, geben Sie sie in einen Topf und gießen Sie das Wasser hinzu. Lassen Sie alles bei mittlerer Hitze für rund 15 Minuten köcheln.
  8. Pressen Sie währenddessen die Zitrone aus und geben Sie dann den Zitronensaft zu den Erdbeeren.
  9. Verwenden Sie dann ein sauberes Küchentuch, um die Erdbeeren auszupressen. Fangen Sie dabei den Saft auf. Die gekochten Erdbeerstücke können Sie beispielsweise zu Erdbeermarmelade verarbeiten oder einen Kuchen damit backen.
  10. Rühren Sie dann den Vanillezucker und den Zucker unter den Erdbeersaft und lassen Sie alles so lange köcheln, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  11. Den Erdbeersirup können Sie dann in eine heiß ausgewaschene Flasche füllen.
  12. Wenn die Baiser-Knochen fertig gebacken sind, lassen Sie sie abkühlen. Anschließend können Sie sie mit dem Erdbeersirup servieren.
  13. Sollte der Sirup zu flüssig sein, können Sie diesen noch mit etwas Speisestärke andicken.

Halloween-Macarons in Orange und Schwarz

Vorab ein Hinweis: Bei Macarons handelt es sich eher um ein Gebäck für Fortgeschrittene. Sie müssen Ihren Backofen ganz genau kennen, wenn der Aufwand beim Backen nicht umsonst sein soll. Sind Sie sich unsicher, sollten Sie es zunächst vielleicht mit einem anderen Rezept versuchen, bevor Sie sich an die Herausforderung Macarons wagen.

Diese Zutaten brauchen Sie für die Macarons:

Für den Teig:

  • 100g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
  • 2 Eiweiß
  • 150g Puderzucker
  • 2 EL Zucker
  • Orange und schwarze Lebensmittelfarbe in Pulver- oder Pastenform

Für die Ganache:

  • 100g frische Sahne
  • 200g weiße Schokolade in kleinen Stücken
  • Vanille-Extrakt

Zubehör:

  • Backpapier oder Silikonbackmatte für Macarons
  • Multi-Zerkleinerer
  • Spritztülle

So funktioniert die Macaron-Zubereitung:

  1. Legen Sie zunächst das Backpapier auf einem Backblech aus oder bereiten Sie die Silikonmatte vor. Falls Sie Backpapier verwenden, können Sie Kreise auf dem Papier vorzeichnen, um gleich große Macarons zu backen.
  2. Mahlen Sie anschließend die Mandeln und den Puderzucker mithilfe des Multi-Zerkleinerers. Um die Masse so fein wie möglich zu mahlen, geben Sie nach und nach abwechselnd jeweils einen Esslöffel Mandeln und einen Esslöffel Puderzucker in den Zerkleinerer.
  3. Sieben Sie das dadurch entstandene Mehl, um größere Stückchen auszusieben. Diese können Sie dann erneut im Zerkleinerer mahlen.
  4. Geben Sie das Eiweiß in eine Rührschüssel und schlagen Sie es so lange mit dem Handrührgerät, bis es eine schaumige Konsistenz aufweist.
  5. Fügen Sie dann den Zucker zum Eiweiß hinzu und schlagen Sie den Eischnee solange, bis der Zucker komplett aufgelöst ist.
  6. Teilen Sie den Eischnee jetzt in zwei Behältnisse und arbeiten Sie die orange respektive die schwarze Lebensmittelfarbe ein. Besonders geeignet sind Pulver oder Pasten, da diese einen geringeren Flüssigkeitsanteil aufweisen, als flüssige Lebensmittelfarben.
  7. Rühren Sie jetzt das Mandelpulver nach und nach unter den Eischnee, bis eine etwas flüssigere Masse entsteht.
  8. Füllen Sie den Teig in einen Spritzbeutel und spritzen Sie kleine Kreise auf das Backpapier beziehungsweise auf die Backmatte. Wenn die Kreise verlaufen, ist der Teig zu flüssig geworden.
  9. Der Teig muss jetzt ungefähr 30 Minuten lang ruhen.
  10. Heizen Sie den Backofen auf 120 Grad Umluft vor.
  11. Sobald der Teig eine leichte Haut gebildet hat, können Sie in auf der mittleren Schiene des Backofens für etwa 15 bis 20 Minuten backen. Die genaue Zeit hängt von Ihrem Backofen ab. Fertige Macarons erkennen Sie daran, dass der Teig an der Oberfläche trocken ist, auf der Unterseite aber noch leicht klebrig.
  12. Breiten Sie währenddessen die Ganache zu: Erhitzen Sie die Sahne und gießen Sie diese über die weiße Schokolade. Geben Sie das Vanillearoma hinzu und verrühren Sie alles gründlich. Falls Sie eine farbige Ganache erhalten wollen, rühren Sie auch die Lebensmittelfarbe hinzu. Bei den Halloween-Macarons müssen Sie die Masse in zwei Hälften teilen und je eine orange und eine schwarz färben.
  13. Stellen Sie die Ganache dann für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank, bis sie wieder etwas fester geworden ist.
  14. Nehmen Sie die Macarons aus dem Backofen und lassen Sie sie für etwa 15 bis 20 Minuten abkühlen.
  15. Nehmen Sie dann die Ganache aus dem Kühlschrank und schlagen Sie sie mit dem Schneebesen cremig.
  16. Füllen Sie die Ganache dann jeweils in eine Spritztülle.
  17. Setzen Sie auf die Hälfte der orangen Macarons orange Ganache und auf die Hälfte der schwarzen Macarons schwarze Ganache.
  18. Legen Sie dann die übrig gebliebenen Schalen auf die Creme.
  19. Vor dem Verzehr sollten die Macarons nochmal rund fünf Stunden ruhen.

Gespenstische Cake-Pop-Totenköpfe

Stellen Sie folgende Zutaten bereit:

Für den Teig:

  • 150g Mehl
  • 100g Butter
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 80g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 80ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 150g Mascarpone
  • 1 Vanilleschote

Für die Glasur:

  • 200g weiße Schokolade
  • 250g Puderzucker
  • 100ml Sahne
  • Für die Verzierung: 50g Zartbitterschokolade und feiner Pinsel

Zubehör:

  • 15-20 Cake-Pop-Stiele
  • Kuchenform

So funktioniert das Rezept:

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Schneiden Sie die Vanilleschote längs auf und kratzen Sie das Vanillemark heraus.
  3. Vermischen Sie die Butter mit dem Ei, dem Zucker, dem Vanillezucker, 1 Prise Salz und dem Vanillemark. Achten Sie darauf, dass die Butter Zimmertemperatur hat und weich ist. Rühren Sie solange, bis eine schaumige Masse entsteht.
  4. Vermischen Sie in einer anderen Schüssel das Mehl mit den geriebenen Mandeln und dem Backpulver.
  5. Rühren Sie dann die Mehlmischung nach und nach unter die Buttermischung, bis ein homogener Teig entsteht.
  6. Fetten Sie eine Kuchenform mit etwas Butter ein und stäuben Sie diese anschließend mit Mehl aus. Geben Sie dann den Teig in die Kuchenform.
  7. Backen Sie den Kuchen für rund 25 bis 30 Minuten. Machen Sie die Stäbchenprobe, um zu ermitteln, ob der Kuchen fertig ist.
  8. Nehmen Sie den Kuchen dann aus dem Ofen und lassen Sie ihn vollständig auskühlen.
  9. Sobald der Kuchen ganz abgekühlt ist, zerbröseln Sie ihn mit den Händen.
  10. Mischen Sie dann die Mascarpone unter.
  11. Formen Sie jetzt aus der Masse Totenköpfe. Rollen Sie dazu zunächst eine Kugel und lassen Sie sie dann birnenförmig auslaufen.
  12. Drücken Sie dann die Cake-Pop-Stiele in das untere Ende der Totenköpfe (also in den Kiefer).
  13. Stellen Sie die Totenköpfe dann für rund 60 Minuten in den Kühlschrank.
  14. Bereiten Sie währenddessen die Glasur zu: Schmelzen Sie die weiße Schokolade vorsichtig mit der Sahne in einem Wasserbad und rühren Sie den Puderzucker nach und nach unter. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Schüssel gelangt, um ein Verklumpen zu verhindern.
  15. Tauchen Sie die Totenköpfe dann in die weiße Schokolade und lassen Sie sie abtropfen und aushärten.
  16. Anschließend schmelzen Sie auch die dunkle Schokolade im Wasserbad. Verwenden Sie dann einen Pinsel, um die Totenköpfe mit Augen und Mund zu verzieren.

 

Zurück