Leichte Frühlingssalate: Die besten Rezepte

Kochen
Rezepte Salat Frühlingssalat selber machen Ideen Dressing Spargel Erdbeeren Rhabarber gesund
Frühlingssalate sind lecker und gesund. (Bild: unsplash)

Frisch, leicht, lecker: Gerade im Frühling und Sommer landen besonders häufig Salate auf unseren Tellern – mal als Beilage, mal als Hauptgericht. Damit Sie nicht immer den gleichen Blattsalat zubereiten müssen, haben wir einige leckere Salatvarianten für Sie zusammengestellt, die Sie ganz einfach zu Hause nachmachen können. Viel Spaß beim Zubereiten!

Fitnesssalat mit Putenstreifen und frischen Früchten

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 250g Putenschnitzel
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Salatgurke
  • 100g Cocktail-Tomaten
  • 150g gemischter Blattsalat
  • 20g Sesam
  • Auswahl an frischen Früchten wie Kiwi, Erdbeeren, Ananas, Melone etc.
  • Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Zitronensaft, Zucker und Knoblauch
  • 2EL Olivenöl
  • 3EL Weißweinessig

So wird der Fitnesssalat zubereitet:

  1. Waschen Sie zunächst das Putenschnitzel. Tupfen Sie es mit etwas Küchenpapier trocken und schneiden Sie es in Streifen.
  2. Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und braten Sie die Putenstreifen mit etwas Salz und Pfeffer an, bis sie durch sind.
  3. Waschen Sie die Paprika, die Gurke und die Tomaten. Schneiden Sie die Paprika und die Gurke in Streifen und vierteln Sie die Tomaten.
  4. Waschen Sie auch den Blattsalat und schleudern Sie diesen trocken. Reißen Sie zu große Blätter gegebenenfalls in kleinere Stücke und vermischen Sie den Salat mit Paprika, Gurken und Tomaten.
  5. Schälen und waschen Sie die frischen Früchte gegebenenfalls und schneiden Sie diese in mundgerechte Stücke.
  6. Waschen Sie den Schnittlauch und schneiden Sie diesen in Röllchen.
  7. Pressen Sie zwei Knoblauchzehen in einer Knoblauchpresse aus.
  8. Fügen Sie Olivenöl und Weißweinessig zum Knoblauch hinzu. Schmecken Sie das Dressing mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und einer Prise Zucker ab.
  9. Richten Sie den Salat auf einem Teller an, geben Sie das Dressing dazu und verteilen Sie die Putenstreifen sowie die frischen Früchte darauf. Anschließend garnieren Sie den Salat mit etwas Sesam.

Leichter Salat mit Erdbeeren und grünem Spargel

Folgende Zutaten brauchen Sie:

  • 200g grünen Spargel
  • 200g frische Erdbeeren
  • 100g Rucola
  • 2 EL Walnussöl
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • Für das Dressing: Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zucker und Basilikum
  • 50g Walnusskerne

So funktioniert das Rezept:

  1. Waschen Sie die frischen Zutaten zunächst gründlich.
  2. Anschließend entfernen Sie die holzigen Enden des Spargels sowie den Strunk der Erdbeeren.
  3. Schneiden Sie den Spargel in mundgerechte Stücke und vierteln Sie die Erdbeeren.
  4. Bringen Wasser in einem Topf zum Kochen, fügen Sie Salz und eine Prise Zucker hinzu und lassen Sie den Spargel darin bissfest garen.
  5. Schneiden Sie die Walnusskerne klein und rösten Sie sie kurz in einer heißen Pfanne an. Verwenden Sie dabei kein Öl und achten Sie darauf, dass die Walnüsse nicht anbrennen.
  6. Mischen Sie das Walnussöl mit dem Balsamico und schmecken Sie das Dressing mit Zitronensaft, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer sowie etwas kleingeschnittenem Basilikum ab.
  7. Geben sie den Rucola-Salat gemeinsam mit dem lauwarmen Spargel und den Erdbeeren in eine Schüssel oder auf einen Teller.
  8. Fügen Sie das Dressing hinzu und garnieren Sie den Salat anschließend mit den gerösteten Walnüssen.

Süßsaurer Frühlingssalat mit Spinat, Rucola und Rhabarber

Für den Salat brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 400g Rhabarber
  • 100g frischer Blattspinat
  • 100g frischer Rucola
  • 150ml Orangensaft
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißwein-Essig
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Limettensaft und Knoblauch
  • Etwas geriebener Parmesan zum Garnieren

So können Sie den Salat selber machen:

  1. Waschen Sie zunächst den Rhabarber, schälen Sie die Stangen und schneiden Sie diese in kleine Stücke.
  2. Schälen Sie die Zwiebel und hacken Sie sie klein.
  3. Waschen Sie den Rucola und den Blattspinat und schleudern Sie ihn trocken.
  4. Erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Öl und dünsten Sie die Zwiebeln glasig an.
  5. Geben Sie den Rhabarber in die Pfanne und dünsten Sie diesen ebenfalls.
  6. Gießen Sie den Orangensaft hinzu und lassen Sie den Rhabarber wenige Minuten köcheln.
  7. Nehmen Sie den Rhabarber vom Herd. Seien Sie den Saft ab und fangen Sie ihn in einem anderen Gefäß auf.
  8. Lassen Sie den Rhabarber etwas abkühlen und bereiten Sie in der Zwischenzeit das Dressing zu.
  9. Pressen Sie zunächst die Knoblauchzehen in einer Knoblauchpresse aus und fügen Sie die Flüssigkeit zum Orangensaft hinzu.
  10. Vermischen Sie dann einen Spritzer Zitronensaft, Essig und Öl mit dem aufgefangenen Orangensaft. Schmecken Sie das Dressing anschließend mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer ab.
  11. Richten Sie den Blattspinat und den Rucola auf einem Teller an und heben Sie die Rhabarber-Stücke unter. Geben Sie das Dressing hinzu und garnieren Sie den Salat anschließend mit etwas geriebenem Parmesan.
Zurück