Rezept für Pumpkin Pie: Kürbiskuchen selber machen

Kochen
Rezept Pumpkin Pie Kürbiskuchen amerikanisch selber machen Recipe Pumpkinpie
Pumpkin Pie ist ein amerikanischer Klassiker, der auch hierzulande einfach nachzumachen ist. (Bild: unsplash)

Kürbis gehört zum Herbst wie bunte Blätter – von der Pumpkin Spiced Latte bis zur Kürbissuppe. Weniger bekannt ist hierzulande allerdings die Variante Kürbiskuchen, obwohl dieses Dessert unglaublich lecker schmeckt. Der klassische Nachtisch aus den USA darf dort bei keinem Thanksgiving-Dinner fehlen. Und das zurecht, denn auch in Deutschland lässt sich der Kürbiskuchen mindestens genauso schnell und einfach zubereiten. In diesem Artikel verraten wir Ihnen daher unser liebstes Rezept für Pumpkin Pie. Viel Spaß beim Backen!


Kürbispüree: Selber machen oder kaufen?

Die Füllung für den Kürbiskuchen besteht im Grunde aus Kürbispüree und Gewürzen. Diese Füllung kann auf zwei Arten herstellt werden: mit Kürbispüree aus der Dose, oder mit selbst gemachtem Püree. Ersteres erfordert zwar weniger Aufwand, allerdings ist das Kürbispüree häufig nicht im regulären Einzelhandel erhältlich und muss daher über den Onlinehandel bestellt werden. Zudem enthalten die Dosen meist zahlreiche Geschmacksverstärker und Zuckerzusätze. Selbst gemachtes Püree ist hingegen frisch und aromatisch, benötigt aber etwas mehr Vorbereitungszeit.

Falls Sie Ihre Füllung mit selbst gemachtem Püree herstellen wollen, verraten wir Ihnen auch kurz, wie Sie das Kürbispüree zubereiten können.

So funktioniert die Zubereitung von Kürbispüree:

  1. Heizen Sie den Backofen auf ungefähr 175 Grad Umluft vor.
  2. Nehmen Sie einen mittelgroßen Kürbis (ca. 750g). Ein Hokkaido-Kürbis ist gut geeignet, da Sie hier die Schale nicht entfernen müssen, doch auch andere Kürbis-Sorten können genutzt werden.
  3. Wenn Sie einen Hokkaido-Kürbis verwenden, waschen Sie diesen gründlich und halbieren Sie ihn. Falls Sie eine andere Sorte verwenden: Schälen Sie den Kürbis und halbieren Sie diesen ebenfalls.
  4. Entfernen Sie die Kürbiskerne und die Fasern im Kürbis. Die Kürbiskerne können Sie aufheben, um Sie später zu rösten und den Pumpkin Pie damit zu verzieren.
  5. Geben Sie die beiden Kürbishälften auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und schieben Sie den Kürbis für ungefähr 90 Minuten in den Backofen. Die Zeit variiert nach gewählter Kürbissorte erheblich. Lassen Sie den Kürbis daher so lange im Backofen, bis das Fruchtfleisch weich ist und mit einer Gabel einfach eingestochen werden kann.
  6. Nehmen Sie den Kürbis dann aus dem Backofen und pürieren Sie das Fruchtfleisch. Wenn es besonders fein werden soll, können Sie das Püree dann noch durch ein Sieb drücken.
  7. Fertig ist das selbstgemachte Kürbispüree.

Unser Rezept für Pumpkin Pie

Diese Zutaten benötigen Sie:

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100ml Eiswasser
  • Außerdem: Getrocknete Bohnen, wenn Sie den Teig vorbacken wollen

Für die Füllung:

  • Ca. 750g Kürbispüree (selbstgemacht oder aus der Dose)
  • 3 Eier
  • 250g Mascarpone
  • 150g brauner Zucker
  • 1 TL Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Muskat

So wird der Kürbiskuchen gemacht:

  1. Vermischen Sie für den Teig zunächst 300g Mehl mit 50g Zucker und einer Prise Salz.
  2. Geben Sie die Butter hinzu und vermischen Sie alles gründlich – am besten verwenden Sie dazu die Knethaken des Handrührgerätes. Achten Sie darauf, dass die Butter direkt aus dem Kühlschrank kommt und gut gekühlt ist. Der Teig darf ruhig sichtbare Butterflocken zeigen und darf krümelig sein.
  3. Mischen Sie das Eiswasser nach und nach unter.
  4. Geben Sie den Teig in Frischhaltefolie und packen Sie ihn für mindestens 90 Minuten in den Kühlschrank.
  5. Heizen Sie den Backofen auf etwa 175 Grad Umluft vor.
  6. Nach der Ruhezeit kneten Sie den Teig nochmal gründlich durch, rollen Sie ihn dünn aus und geben Sie ihn in eine gut gefettete und mit Mehl ausgestäubte Pie-Backform oder eine Springform. Vergessen Sie nicht, die Ränder ebenfalls mit Teig auszukleiden.
  7. Wenn der Teig besonders knusprig werden soll, geben Sie jetzt getrocknete Bohnen in die Pie-Form und backen Sie den Teig für etwa 12 bis 15 Minuten vor. Die Bohnen sorgen dafür, dass der Teig keine Blasen bildet und in Form bleibt.
  8. Nehmen Sie den Teig dann aus dem Ofen und entfernen Sie die getrockneten Bohnen. Stechen Sie den Teig-Boden mit einer Gabel mehrmals ein und geben Sie ihn dann nochmal für fünf Minuten in den Backofen.
  9. Nach den fünf Minuten nehmen Sie den Teig wieder aus dem Ofen und lassen Sie ihn für etwa 10 Minuten abkühlen.
  10. Bereiten Sie währenddessen die Füllung für den Pumpkin Pie vor. Vermischen Sie dazu das Kürbispüree mit den Eiern und der Mascarpone, bis eine homogene Masse entsteht.
  11. Vermischen Sie in einer anderen Schüssel den braunen Zucker, Mehl und die Gewürze.
  12. Anschließend können Sie die trockenen Zutaten mit den nassen Zutaten vermischen, bis eine homogene Masse entsteht.
  13. Geben Sie dann die Füllung in den Teig und streichen Sie diese glatt.
  14. Schieben Sie den Pumpkin Pie dann nochmal für rund 40 bis 50 Minuten bei 175 Grad Umluft in den Backofen. Der Kürbiskuchen ist fertig, wenn die Füllung noch leicht feucht ist, aber nicht mehr wirklich klebrig.
  15. Lassen Sie den Pumpkin Pie dann mindestens für zwei bis drei Stunden abkühlen und stellen Sie ihn dann nochmal für mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.
  16. Den Kürbiskuchen können Sie dann noch mit Sahne, Kakao oder Kürbiskernen verzieren und anschließend servieren.
  17. Fertig ist der amerikanische Pumpkin Pie. Guten Appetit!
Zurück