Saisonal kochen: Leckere Rezepte mit Kohl

Kochen
Rosenkohl Kohl Kohlsorten Saison Herbst September kochen saisonal Saisonkalender Gemüse Rezepte
Von Rosenkohl bis Wirsing: Im Herbst haben zahlreiche Kohl-Sorten Saison. (Bild: unsplash)

Der Herbst ist hinsichtlich seiner saisonalen Lebensmittel extrem vielseitig. So haben im Herbst beispielsweise nicht nur Äpfel, Birnen oder Kürbisse Saison, sondern auch zahlreiche Kohlsorten: Von Grünkohl über Wirsing bis hin zu Rosenkohl oder Spitzkohl ist für jeden Geschmack die passende Variante dabei. In diesem Artikel stellen wir Ihnen daher einige unserer liebsten Kohl-Rezepte vor, die Sie ganz einfach zu Hause nachkochen können.


Selbstgemachte Ravioli mit Grünkohlfüllung

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 300g Mehl
  • 3 Eier
  • 250g Grünkohl
  • 50g Speck
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Kartoffel
  • 50g Parmesan
  • 100g Butter
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Salz und Pfeffer

So werden die Ravioli zubereitet:

  1. Bereiten Sie zunächst die Ravioli zu, indem Sie das Mehl mit etwas Salz vermischen und eine Mulde in der Mitte des Mehls formen.
  2. Verquirlen Sie dann die Eier und geben Sie diese in die Mulde.
  3. Mischen Sie die Eier jetzt nach und nach mit dem Mehl und kneten Sie den so entstandenen Teig für rund fünf Minuten.
  4. Formen Sie eine Kugel aus dem Teig, wickeln Sie diese in Frischhaltefolie und lassen den Teig anschließend für rund eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  5. Waschen Sie währenddessen den Grünkohl gründlich und rupfen Sie ihn in kleine Stücke.
  6. Blanchieren Sie die Kohlstücke anschließend kurz in kochendem Salzwasser.
  7. Kochen und schälen Sie die Kartoffel.
  8. Schneiden Sie den Speck in kleine Würfel.
  9. Waschen Sie den Rosmarin-Zweig und hacken Sie ihn sehr fein.
  10. Geben Sie den Speck mit dem Rosmarin dann in einen Topf.
  11. Lassen Sie den Grünkohl abtropfen und geben Sie diesen ebenfalls hinzu.
  12. Dünsten Sie alles bei niedriger Hitze für rund 15 Minuten an.
  13. Zerdrücken Sie dann die gekochte Kartoffel und mischen Sie diese unter.
  14. Schmecken Sie die Mischung jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer ab.
  15. Nachdem der Teig eine Stunde im Kühlschrank geruht hat, können Sie ihn jetzt dünn ausrollen und in kleine Quadrate schneiden.
  16. Verteilen Sie die vorbereitete Grünkohl-Füllung auf der Hälfte der Teig-Quadrate.
  17. Verwenden Sie die restlichen Teig-Quadrate als Abdeckung für die Füllung. Drücken Sie die Ränder mit einer Gabel fest.
  18. Geben Sie die gefüllten Ravioli anschließend für rund 5 Minuten in leicht kochendes Salzwasser.
  19. Zerlassen Sie währenddessen die Butter, waschen und schneiden Sie den Basilikum und hobeln Sie den Parmesan.
  20. Lassen Sie die Ravioli nach dem Kochen gut abtropfen und servieren Sie sie mit der zerlassenen Butter, dem gehobelten Parmesan und dem Basilikum.

Rosenkohl-Suppe mit Ingwer und Vanille

Diese Zutaten sollten Sie bereitstellen:

  • 400g Rosenkohl
  • 200ml Kokosmilch
  • 20ml Limettensaft (oder frische Limette zum Auspressen)
  • Etwas frischen Ingwer
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Olivenöl
  • Curry, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

So funktioniert das Rezept:

  1. Waschen Sie zunächst den Rosenkohl gründlich und halbieren oder vierteln Sie die Röschen.
  2. Schälen Sie die Zwiebel und würfeln Sie diese.
  3. Schälen Sie dann auch den Ingwer und hacken Sie ihn in kleine Stücke.
  4. Schneiden Sie die Vanilleschote längs auf und kratzen Sie das Mark heraus.
  5. Dünsten Sie die Zwiebeln mit etwas Olivenöl glasig an und geben Sie dann den Rosenkohl sowie den Ingwer hinzu.
  6. Braten Sie die Zutaten für etwa 5 Minuten bei hoher Hitze an.
  7. Würzen Sie alles mit etwas Currypulver, Salz und Pfeffer.
  8. Löschen Sie die Zutaten dann mit etwa 400-500ml Gemüsebrühe ab.
  9. Geben Sie das Vanillemark sowie den Vanillezucker hinzu, rühren Sie alles gründlich um und lassen Sie die Suppe abgedeckt ungefähr 15 Minuten köcheln.
  10. Geben Sie dann die Kokosmilch hinzu und lassen Sie die Suppe erneut rund 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln.
  11. Pürieren Sie die Suppe anschließend und schmecken Sie sie mit dem Limettensaft sowie gegebenenfalls erneut mit Salz, Pfeffer und Curry ab.

Deftiges Curry mit Spitzkohl und Linsen

Ohne diese Zutaten kommt das Rezept nicht aus:

  • 1 Spitzkohl
  • 250g Linsen
  • 2 Zwiebeln
  • 200ml Kokosmilch
  • 50g Butter
  • 300ml Gemüsebrühe
  • Currypulver, Cayennepfeffer, Zimt, Zucker, Koriander, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

So bereiten Sie das Curry zu:

  1. Spülen Sie zunächst die Linsen gründlich ab und garen Sie sie nach Herstellerangabe bissfest. Gießen Sie das Wasser anschließend ab und lassen Sie die Linsen gründlich abtropfen.
  2. Waschen Sie den Kohl gründlich, schneiden Sie ihn in Viertel und entfernen Sie dann den Strunk.
  3. Schneiden Sie die Kohlviertel anschließend in feine Streifen.
  4. Schälen Sie die Zwiebeln, hacken Sie sie und braten Sie sie mit der Butter glasig an.
  5. Geben Sie dann auch den Kohl dazu und lassen Sie alles etwa zehn Minuten abgedeckt bei niedriger Hitze anschwitzen.
  6. Löschen Sie den Kohl dann mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ab und rühren Sie die Linsen unter.
  7. Schmecken Sie alles mit Currypulver, etwas Cayennepfeffer, Zimt, Zucker sowie etwas frischem Koriander, Salz und Pfeffer ab.
  8. Lassen Sie das Curry weitere 15 Minuten ohne Deckel köcheln.
  9. Fertig ist das Spitzkohlcurry mit Linsen.

 

Zurück