Saisonal kochen: Mirabellen-Rezepte

Kochen
Mirabellen Rezepte selber machen Likör ansetzen Knödel Marmelade herstellen Ideen
Mirabellen sind extrem vielseitig und eignen sich für zahlreiche saisonale Rezepte. (Bild: Pixabay)

Von Juli bis September hat die Mirabelle Saison. Die gesunde Pflaumen-Art eignet sich hervorragend für eine Verwendung in der Küche – vor allem bei süßen Gerichten kommt das Aroma des fruchtigen Obstes richtig zur Geltung. In diesem Artikel stellen wir Ihnen drei Möglichkeiten vor, wie Sie die Mirabelle verarbeiten können. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Mirabellen-Knödel mit Vanillesauce

Diese Zutaten brauchen Sie dafür:

  • 600g Kartoffelteig
  • 12-15 Mirabellen
  • 100g Haselnusskrokant
  • 150g Marzipan
  • 70g Butter
  • 50g Kekse (Butterkekse oder Haferkekse)
  • 1 Vanilleschote
  • 50g Zucker
  • 250ml Sahne
  • 2 Eigelb
  • eventuell Speisestärke

So werden die Knödel gemacht:

  1. Geben Sie den Kartoffelteig in eine große Schüssel und fügen Sie das Haselnusskrokant hinzu. Verkneten Sie alles gut.
  2. Waschen Sie die Mirabellen und entfernen Sie die Kerne.
  3. Füllen Sie die Mirabellen anschließend mit Marzipan.
  4. Ummanteln Sie die Mirabellen jetzt mit dem Kartoffelteig.
  5. Bringen Sie in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen und geben Sie die Knödel hinein.
  6. Lassen Sie die Knödel bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten durchziehen.
  7. Bereiten Sie währenddessen die Vanillesauce zu: Scheiden Sie dazu die Vanilleschote längs auf und kratzen Sie das Vanillemark heraus. Geben Sie das Mark gemeinsam mit der Schote und dem Zucker zur Sahne.
  8. Kochen Sie die Sahne anschließend auf und lassen Sie die Vanillesauce 5 bis 10 Minuten ziehen.
  9. Entfernen Sie jetzt die Vanilleschote und verquirlen Sie die Eigelbe. Rühren Sie sie anschließend mit einem Schneebesen unter die Sahne.
  10. Erhitzen Sie die Mischung dann nochmal langsam und rühren Sie mit dem Schneebesen weiter. Achten Sie darauf, dass die Sauce nicht zu kochen beginnt. Sollte die Sauce nach einigen Minuten nicht langsam dickflüssig werden, können Sie noch etwas Speisestärke oder Saucenbinder hinzufügen.
  11. Heben Sie die Mirabellen-Knödel jetzt aus dem Salzwasser und lassen Sie sie abtropfen.
  12. Schmelzen Sie die Butter in einer Pfanne und schwenken Sie die Knödel kurz darin.
  13. Zerbröseln Sie dann die Kekse, servieren Sie die Knödel mit Vanillesauce und streuen Sie die Keksbrösel darüber.

Fruchtiger Mirabellen-Likör mit Zimt

Das sollten Sie bereitstellen:

  • 1kg frische Mirabellen
  • 1 Liter Obstbrand
  • 1 Zimtstange
  • 250g brauner Kandiszucker
  • Ggf. etwas Zitronensaft

So können Sie den Likör herstellen:

  1. Waschen Sie zunächst die Mirabellen und entfernen Sie die Kerne.
  2. Geben Sie die Mirabellen in ein großes Glasgefäß und fügen Sie den Kandiszucker und die Zimtstange hinzu.
  3. Gießen Sie die Mirabellen dann mit Obstbrand oder einem anderen klaren, neutralen Alkohol wie Vodka auf.
  4. Lassen Sie den Likör-Ansatz dann für 6 bis 8 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort durchziehen. Schwenken Sie das Glas dabei gelegentlich, um die Flüssigkeit zu vermischen.
  5. Sobald der Ansatz lange genug durchgezogen ist, filtern Sie den Likör mithilfe eines Leinentuchs oder mithilfe von Filterpapier beziehungsweise eines Kaffeefilters.
  6. Die Früchte brauchen Sie übrigens nicht zu entsorgen – diese können Sie beispielsweise noch zu Marmelade verarbeiten oder in einem Kuchen verbacken.
  7. Nachdem der Likör gefiltert wurde, können Sie falls gewünscht noch Zitronensaft hinzugeben.
  8. Füllen Sie den Likör dann in ausgekochte Flaschen ab und lassen Sie ihn nochmal für rund 8 bis 12 Wochen stehen, bevor Sie ihn genießen.

Leckerer Aufstrich: Mirabellen-Marmelade

Für die Marmelade brauchen Sie diese Zutaten:

  • 1 Kilo Mirabellen
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 50ml Orangensaft
  • 2 Vanilleschoten
  • 500g Gelier-Zucker (2:1)

Das Rezept funktioniert folgendermaßen:

  1. Waschen Sie die Mirabellen und entfernen Sie die Kerne.
  2. Schneiden Sie die Mirabellen klein und pürieren Sie sie falls gewünscht mit einem Pürierstab. Je nachdem wie stark sie die Mirabellen pürieren, desto feiner beziehungsweise grober wird die Marmelade später.
  3. Schneiden Sie die Vanilleschoten längs auf und kratzen Sie das Mark heraus.
  4. Pressen Sie die Zitrone aus.
  5. Geben Sie das Vanillemark mit den Mirabellen, dem Zitronen- und Orangensaft in einen großen Topf und verrühren Sie alles mit dem Gelierzucker.
  6. Kochen Sie die Mischung unter Rühren auf und lassen Sie die Masse ungefähr 5 bis 10 Minuten unter ständigem Rühren weiterkochen.
  7. Führen Sie dann eine Gelierprobe durch, um sicherzugehen, dass die Marmelade die richtige Konsistenz aufweist. Dazu benötigen Sie einen Teller und einen Löffel. Streichen Sie einfach etwas Marmelade auf den Teller und überprüfen Sie, ob die Masse nach etwa zwei Minuten fest geworden ist. Ist die Marmelade zu flüssig, lassen Sie sie einfach noch etwas weiter kochen, gegebenenfalls können Sie auch noch etwas Gelierzucker hinzufügen.
  8. Sind Sie mit der Konsistenz zufrieden, füllen Sie die Marmelade sofort in vorbereitete, ausgekochte Gläser um und verschließen Sie sie.
  9. Fertig ist die leckere Mirabellen-Marmelade.

 

Zurück